grounds2-CC-Pexels

Das Kaffee-ABC behandelt folgende Themen:

Ganz schön aufgebrüht

Unter Kaffeebrühen versteht man den Prozess der Extraktion von Inhaltsstoffen aus gemahlenem Kaffee mit heißem Wasser. Es gibt viele Möglichkeiten Kaffee zu brühen und manuelle Brühsysteme erleben eine Renaissance. Aber wir möchten hier eine der beliebtesten Varianten vorstellen: die traditionelle Kaffeemaschine.

Eine traditionelle Kaffeemaschine ist fast in jedem Haushalt zu finden

Das Ritual des Kaffeekochens kann der Stolz der Gastgeberin sein oder aber auch ein Routineauftrag für Büroangestellte. Die Zubereitung von Kaffee mit einer Filterkaffeemaschine erfordert zwar keine besonderen Fähigkeiten, aber ein paar Tricks können bei der Zubereitung einer perfekten Tasse definitiv helfen.

wade austin ellis CCofpiZeMbs unsplash

Wie man köstlichen Filterkaffee brüht

Du benötigst:

  • Eine Kaffeemaschine
  • Gemahlener Kaffee (oder eine Kaffeemühle und Kaffeebohnen)
  • Eine Waage
  • Papierfilter
  • Frisches, am besten gefiltertes Wasser

Und so geht’s:

  1. Gieße frisches, am besten gefiltertes Wasser in die Kaffeemaschine. Benutze nicht die Kaffeekanne zum Abmessen des Wassers, da sonst Kaffeereste in das Wasser gelangen.
  2. Lege den Filter in den Filterhalter ein und spüle ihn mit heißem Wasser aus. Dadurch wird verhindert, dass das Aroma des Papiers in den Kaffee eindringt. Du kannst den Unterschied schmecken, wenn du einen Schluck Wasser trinkst, das durch den Papierfilter geflossen ist.
  3. Wiege die richtige Menge Kaffee ab. Das richtige Verhältnis für Filterkaffee liegt bei etwa 6 g Kaffee pro 1 dl Wasser. Fülle dann das Kaffeepulver, welches auf mittlerem Mahlgrad gemahlen wurde, ein. Schüttele den Filterhalter ein wenig, damit das Kaffeemehl möglichst eben liegt.
  4. Schalte die Kaffeemaschine ein und lass den Kaffee tropfen. Je nach Menge sollte der Kaffee nach ungefähr 8 Minuten durchgelaufen sein. Rühre den Kaffee vor dem Servieren um.
  5. Kaffee schmeckt frisch gebrüht am besten! Wichtig ist, dass der Kaffee nicht zu lange in der Maschine steht und warmgehalten wird. Eine Heizplatte ist ebenso wenig empfehlenswert. Wenn du den Kaffee nicht gleich servieren möchtest, benutze lieber für kurze Zeit eine Thermoskanne.