slurp-890-Edit-2-vertically-and-horizontally-continuous-2500- coffee beans on green background

Transparenz bei der Kaffeeproduktion

Eine transparente und ethisch sowie ökologisch nachhaltige Kaffeeproduktion ist ein wichtiges Thema, wenn es um Spezialitätenkaffee geht. Doch was bedeutet das in der Praxis?

Kaffee ist ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags, doch woher stammt unser Kaffee? In der Regel ist es schwierig herauszufinden, wo der Kaffee angebaut wurde, und ob er fair eingekauft oder nachhaltig produziert wurde.

Probleme bei der Produktion

In vielen Fällen besteht das Problem bei der Kaffeeproduktion darin, dass die Handelskette nicht nachvollziehbar ist. Der Kaffee wird von einem örtlichen Anbieter erworben, doch zwischen Käufer und Kaffeebauer können bis zu 20 Zwischenhändler stehen. Bei einer solch undurchsichtigen Konstruktion ist nur eines klar: Dem eigentlichen Erzeuger bleibt weniger Gewinn.

Tropical-Mountains-Pasi-Pelkonen

Direkthandel

Viele unserer Partner beziehen ihren Kaffee über Direkthandel. Beim Direkthandel hat der Röster in der Regel eine langjährige Partnerschaft mit dem Farmer etabliert und bekommt die grünen Bohnen direkt und ohne Zwischenhändler. Das bedeutet, dass der gesamte Ertrag direkt an den Erzeuger geht und für die Verbesserung des Betriebs verwendet werden kann. Dies ermöglicht auch mehr Transparenz, denn der Röster kann ganz genaue Angaben bezüglich Herkunft und Verarbeitung des Kaffees machen.

Viele unserer Partner-Röstereien berichten uns regelmäßig, dass sie dank des Direkthandels Sozialprogramme im Bereich der Gesundheitsvorsorge und der Schulbildung sowie für Verbesserungen der Stromversorgung und Wasserwirtschaft ins Leben rufen konnten.

Die Röster besuchen die Kaffeebauer regelmäßig und tauschen sich mit ihnen über Produktion und Aufbereitung aus. Die Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit ist Vertrauen auf beiden Seiten, so können die Röstereien hochwertigen Kaffee erhalten und die Bauern haben einen sicheren Absatz, unabhängig von Veränderungen zwischen den einzelnen Ernten.

Importeure von Kaffeespezialitäten

Nicht immer haben kleine Röstereien die Möglichkeit, ihren Kaffee über den Direkthandel zu kaufen. Daher arbeiten spezielle Importeure, die sich auf Spezialitätenkaffee konzentrieren, als Mittelsmann zwischen Röster und Kaffeebauer. Diese Unternehmen haben strenge Richtlinien für den Rohkaffeeeinkauf und die Bohnenqualität erstellt, sodass die Röstereien sich auf das Rösten konzentrieren können. Bedeutende Importeure sind zum Beispiel Nordic Approach, Falcon und ThisSideUp.

Importeure ermöglichen oft auch eine Zusammenarbeit zwischen Röster und Kaffeebauern, indem sie der Rösterei die Möglichkeit geben, die Farm zu besuchen, sich ein Bild von den Produktionsbedingungen zu machen und sicherzustellen, dass der Kaffeebauer ihre Werte teilt. In diesen Fällen kümmert sich der Importeur um Einfuhr, Verzollung und Lagerung sowie um eine mögliche Finanzierung. All dies sind komplexe Aufgaben, die oft für kleine Mikro-Röstereien sonst schwer zu bewältigen sind.

Kaffeepreise

Eine der wichtigsten Fragen bei der Kaffeeproduktion ist, ob der Erzeuger seinen Lebensunterhalt vom Kaffeeanbau bestreiten kann. Wir können das Einkommen der Kaffeebauern in drei Stufen unterteilen:

  1. Armutsgrenze
  2. Mindestlohn
  3. Mindestlohn plus ausreichend Einkommen, um die Farm und die Produktion weiter zu entwickeln

Unsere Partner und wir hoffen, den Produzenten die besten Möglichkeiten anbieten zu können. Die Gewinne aus dem Kaffeeanbau sollten so hoch sein, dass der Kaffeebauer die Chance und auch die Motivation hat, seine Farm weiterzuentwickeln und einen Kaffee anzubauen, der qualitativ immer auf höchstem Niveau ist. Außerdem sollte er in der Lage sein, sein Leben und das seiner Arbeitnehmer kontinuierlich zu verbessern.

Mit unserem Angebot möchten wir langfristige Kooperationen zwischen Röstern und Bauern unterstützen.

lifeearthuganda

Zertifikate

Aber was ist mit Zertifikaten? Man könnte meinen, dies wäre die Lösung aller Probleme. Doch dem ist nicht so.

Der Gedanke hinter der Zertifizierung von Kaffee ist wirklich gut, doch die Realität ist noch weit davon entfernt. Die Bauern müssen hohe Summen für Zertifikate bezahlen, mit Geld, das direkt aus ihren Gewinnen stammt. Das heißt im Umkehrschluss, dass kleinere Bauern nicht die Mittel haben, ihren Kaffee zertifizieren zu lassen, selbst wenn sie die Kriterien erfüllen.

Der Preis, den die Bauern für Kaffee aus Direkthandel erhalten, ist immer höher als die Mindestanforderungen für den Preis von zertifiziertem Fair-Trade-Kaffee.

Nachhaltige Produktion

Ethische Nachhaltigkeit

Ethisch und finanziell nachhaltige Produktion ist der Kaffeeanbau der Zukunft. Es ist unser Ziel und größter Wunsch, in einer Welt zu leben, in der jeder Bauer genug Geld verdient. Somit investieren wir alle auch in die Weiterentwicklung des Kaffeeanbaus.

Außerdem möchten wir eine Produktion unterstützen, die für bessere Lebensbedingungen, Schulbildung und Gesundheitsversorgung in den Herkunftsländern sorgt.

Ökologische Nachhaltigkeit

Erst kürzlich war die ökologisch nachhaltige Produktion ein wichtiges Thema, aufgrund der Waldbrände in Brasilien. Das Ziel einer ökologisch nachhaltigen Produktion ist, so zu wirtschaften, dass Kaffeeanbau auch in Zukunft möglich ist. Das bedeutet unter anderem die Bodenqualität zu erhalten, die Erosion zu minimieren und die biologische Vielfalt zu erhalten. Hochwertige Spezialitätenkaffees werden häufig in Regionen mit natürlichen Wäldern angebaut, die dem Kaffee Schatten spenden und für biologische Vielfalt sorgen.

Die Zukunft des Kaffees

Wie sieht die Zukunft der Kaffeeproduktion aus? Wir glauben, dass wir Menschen inspirieren können, sich der sogenannten “Third-Wave-Bewegung” anzuschließen, indem wir sie über die Probleme in der Kaffeeproduktion sowie über mögliche Lösungen aufklären. Die Herausforderungen sind komplex, aber wir sind der Überzeugung, dass wir mit kleinen Schritten zu nachhaltigen Lösungen gelangen können.

Lasst uns vielleicht weniger Kaffee genießen, aber machen wir ihn gemeinsam besser, hochwertiger und nachhaltiger!